1957 in Aachen geboren und als Kind aus gutbürgerlichem Hause aufgewachsen. Dort galt die Devise ›Kunst ist eine brotlose Tätigkeit‹. Dennoch fand sie ihren Weg kreativ zu sein, indem sie als Erzeieherin mit Kindern arbeitete. In den 70er Jahren aktiv in der Frauenbewegung, unter anderem als Mitherausgeberin und Gestalterin der Aachener Frauenzeitung. 1981 wurde ihr Aachen zu eng. Sie ging nach Berlin. Die 80er Jahre waren eine aufregende Zeit für sie. Unter dem Mode-Label B.A.TRIX entwarf und verkaufte sie ihre Modekreationen im eigenen Atelier/Laden und auf diversen Messen. In den 90er Jahren definierte sie ihre Kreativität neu. Dem ging eine Krise voraus, in der sie alles bisher Geschaffene in Frage stellte. Ihr Weg führte über die Schauspielerei und Modeltätigkeit hin zur Malerei, d.h. über diverse Umwege und Erlebnisse hat sie zur Malerei gefunden. Ausstellungen in Berlin, Hamburg und der Schweiz folgten. Seit 2005 auch tätig als Mediengestalterin, unter anderem für die freie Theatergruppe Society Players/theater hautnah e.V.. 

Seit 2013 biete sie Kunstprojekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Ihre Begeisterung für die Malerei möchte sie in ihren Projekten den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen weitergeben, sozusagen „anstecken”. Es macht ihr Spaß den Kindern (besonders den Kleinen) beim Malen zuzuschaun, wie frei und unbekümmert die Kinder malen. Bei den Großen ist es spannend mitzubekommen, wenn sie es schaffen beim Malen den Kopf auszuschalten. Seit 2015 bietet sie auch Actionpainting-Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsenen an.

Beate Schmitt


Es war für mich ein Befreiungsakt –
expressiv, lebendig und leidenschaftlich!
“Erfahrung und das Machen von Kunst ist eine lustvolle Tätigkeit und rein subjektiv” sagt selbst der Philosoph Kant.
Meine Lebensphilosophie ist die Leichtigkeit des Seins und der Freiheit diese auch zu leben. Die Malerei ist meine Ausdrucksform und meine private Sicht auf Erlebtes und auf die Menschen in der Großstadt Berlin.
Kunst ist Gefühl und das male ich.
Es geht mir um die individuelle sinnliche Wahrnehmung. Im Wechselspiel der Momente des Genusses, der Einsamkeit, des Begegnens und Vergessens arbeite und erzähle ich vom Sichtbaren hin zum Verborgenen.

Sie malt überwiegend Frauen. Durch die jeweilige Materialwahl – Glas, Papier oder Leinwand, kann sie unterschiedliche Ausdrucksformen bedienen. Bei ihrer Malerei geht sie zwei Wege: die Popart-Malerei auf Glas und Leinwand und
die freie Expressive Malerei auf Papier und Leinwand.

 

Popart - Hinterglasmalerei
Meine Figuren sind klar und humorvoll, in farbenfrohen szenischen Bildern spiegelverkehrt auf Glas gemalt. Farbige Kartonagen, Stoffe, Texte, Malerei usw. im Hintergrund verstärken die Aussage und es entsteht auf diese Weise eine räumliche Tiefe. Die Motive werden mehrmals variiert, in verschiedenen Formaten und unterschiedlichen Farbgebungen. Jedes Bild, jede Variante ist ein Original.
Popart - Expressiv
Hier male ich mit Acryl auf Leinwand und interpretiere unter anderem die Entwürfe der Hinterglasbilder neu.

Expressive Malerei - Leinwand und Papier
Da ich bei der Hinterglasmalerei sehr fein und diszipliniert nach Entwürfen arbeite, male ich hier intuitiv, spontan und direkt auf die Leinwand. Das Malen ist für mich ein lustvoller Prozeß, auf den ich mich gerne einlasse, mich ausprobiere, entdecke und austobe.

 

KinderKunst und Actionpainting

fortlaufende Projekte:

Club der wilden Maler”
künstlerisch-pädagogische Tätigkeit mit Vorschulkindern in der Kinder-Kunst-Werstatt, Berlin Mitte

Wandgestaltungen":
Kunstprojekt mit Schülern und Schülerinnen in der Humboldthain Grundschule, Berlin Wedding

Wow! Wilde Malerei!”
Kunstkurs mit Schülern und Schülerinnen in der Kinder-Kunst-Werstatt, Berlin Mitte

2015/16

Action Painting! Jetzt!” Jackson Pollock
Workshops in Kooperation mit der KunstHalle Deutsche Bank
Familienworkshop (ab 4 Jahren)
Ferienworkshop (5-8 Jährigen)
Workshop für Jugendliche + Erwachsene

Action Painting – selbsterfahrendes Lernen”
Weiterbildungs-Workshop für Erzieher/innen